Mitsegelbedingungen

für Törns auf der Segel- & Schulyacht „Blue C“ und für Karibikörns (mit Zusatzbestimmungen).

Durch die Abgabe einer Kursanmeldung bzw. durch einen Vertragsabschluss mit uns erklären sich die KursteilnehmerInnen mit den AGB einverstanden und werden diese beachten.

Anmeldung

  • Sie können sich persönlich, telefonisch, per E-Mail oder über die Website anmelden. Die Anmeldung ist in jedem Fall verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Kursbeitrags (oder Charterbetrags).

  • Anmeldeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahrs.

  • Für die Anmeldung geben Sie uns zumindest folgende Daten bekannt: Vor- und Zuname,  Adresse, sofern vorhanden auch E-Mail Adresse und Telefonnummer.

  • Die verfügbaren Törnplätze werden nach der Reihenfolge der Zahlungseingänge vergeben.

Kursbeitrag

  • Die Törnbeiträge können Sie den aktuellen Informationsmedien entnehmen.

  • Die Bezahlung kann bar, per Zahlschein oder Onlinebanking vorgenommen werden.

  • Bei Absage eines Törns durch uns wird der Törnbeitrag in voller Höhe von uns refundiert.

  • Wenn ein Kurs nicht besucht wird, wird der gesamte Kursbeitrag verrechnet.

Törnbedingungen

  • Der Törn wird von der Firma Blue C Yachting d.o.o. (CEO Martin Kempf), Zagreb, Kroatien durchgeführt. Die Firma Blue C Yachting OG bzw. Nautic Academy KG, Bahngasse 20, 2700 Wr. Neustadt ist Vermittler der vereinbarten Leistung.

  • In der Teilnahmegebühr sind erhalten: Skipper, Bootscharter, Haftpflicht & Kaskoversicherung, Liegeplatz im Heimathafen.

  • Die Kosten für Diesel, Liegeplatzgebühren, Verpflegung an Bord für die Mannschaft sind in dieser Gebühr nicht erhalten und werden von der gemeinsamen Bordkassa durch die Crew abgedeckt. Diese Bordkassa wird im Idealfall von einem Crewmitglied verwaltet.

  • Jeder Mitsegler nimmt auf eigenes Risiko an einem Segeltörn, einer sportlichen Veranstaltung, teil und ist für sich selbst verantwortlich. Er hat für seine Person die jeweilig erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen (z. Bsp.: Anlegen der Livebelts, Schwimmweste). Jeder Törnteilnehmer erklärt, daß er gegenüber Mitseglern, Schiffsführer und Organisator (außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit) auf eine Haftung verzichtet. Forderungen von Schadenersatz untereinander sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für jegliche Folgeschäden aus der Törnbeteiligung und für eventuelle Rechtsnachfolger.

  • Es wird versucht Entscheidungen während des Törns in Absprache mit der Crew zu treffen. Im Entscheidungsfall, insbesondere bei Gefahr für das Schiff und Crew oder Änderung des Törnplanes aufgrund widriger Umstände (z. Bsp.: Wetterverschlechterung) fügen sich die Teilnehmer der Entscheidung des Schiffsführers.

  • Der Mitsegler versichert, dass er und die Personen für die er mitbucht, körperlich und gesundheitlich in der Lage sind an einem Segeltörn teilzunehmen, an keiner ansteckenden Krankheit leiden und mind. 15 min im tiefen Wasser schwimmen können.

  • Es wird die im Bordleben auf Segelyachten übliche Hilfe und Rücksichtnahme erwartet. Der Skipper hat das Recht, einzelne Mitsegler vom Törn auszuschließen, falls diese durch ihr Verhalten die Durchführung der Segelreise erheblich stören oder behindern. In diesem Fall erlischt die Vereinbarung und es bestehen gegenüber dem Eigner bzw. Schiffsführer keine weiteren Rechtsansprüche. Der Mitsegler nimmt an einer sportlichen Veranstaltung unter Kostenbeteiligung teil und schließt keinen Beförderungsvertrag ab. 

  • Das Schiff ist Haftpflicht & Kasko versichert. Diese Versicherungen decken unter anderem nicht Schäden von an Bord gebrachten Gegenständen (z.B. Reisegepäck und Wertsachen), sowie Schäden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

  • Der Teilnehmer hat Anspruch auf die Nutzung der Yacht und ihrer Einrichtungen. Zum vereinbarten Termin stehen Yacht und Schiffsführer zur Verfügung. Eine Wartezeit von maximal 12 Stunden ist dem Teilnehmer ohne Regressanspruch zuzumuten. Darüber hinaus besteht Anspruch auf anteilige Rückerstattung des Törnpreises.

  • Der Eigner bzw. Schiffsführer haftet nicht für ungeplante Liegezeiten, die durch Witterung, notwendige Reperaturen oder höhere Gewalt (z.B. politische Unruhen) entstehen.

  • Zahlungsbedingungen: Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung fällig. Die Restzahlung muss spätestens 4 Wochen vor Beginn des Törns auf dem angegebenen Konto eingehen.

  • Der Eigner bzw. Schiffsführer kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Mitseglervertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Mitseglervertrag kündigen: Wenn die Durchführung der Segelreise wirtschaftlich nicht zumutbar wäre. (z. Bsp.: Wegen zu geringer Teilnehmeranzahl). In diesem Fall wird der bereits eingezahlte Reisepreis unverzüglich zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

  • Bei Ausfall des Skippers durch höhere Gewalt oder Krankheit, bei Ausfall des Schiffs oder seiner, für die Sicherheit des Schiffs notwendigen Einrichtungen: In diesem Fall werden die nicht erbrachten Leistungen erstattet, es sei denn, daß der Törn innerhalb von 24 Stunden fortgesetzt werden kann (ev. mit anderem Boot oder Skipper).

  • Wir behalten uns vor, Törns, bei der die im Kursprogramm angegebene Mindestanzahl an KursteilnehmerInnen nicht erreicht wird, abzusagen.

  • Die Mitsegler sind für die Einhaltung der Devisen-, Visa-, Paß-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften der jeweiligen Zielländer selbst verantwortlich. Hierunter fällt auch das an Bord bringen von verbotenen Gegenständen wie Drogen, Waffen, usw.

Abmeldung im Fernabsatz

  • Für Buchungen im Fernabsatz (insbesondere über Internet oder E-Mail) steht den KursteilnehmerInnen als KonsumentIn ein gesetzliches Rücktrittsrecht innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses zu, wobei ein Absenden der Rücktrittserklärung binnen der Frist ausreicht.
    Wurde ein Kurs mit einem bestimmten Beginnzeitpunkt oder Zeitraum gebucht besteht hingegen kein Rücktrittsrecht (Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz – FAGG §18/10).

Haftung

  • Wir haben alle in Publikationen und Internetseiten bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es wird jedoch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereit gestellten Informationen übernommen, soweit uns nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit angelastet werden kann.

  • Weiters übernehmen wir keine Haftung für Schäden an oder den Verlust von persönlichen Gegenständen der KursteilnehmerInnen, sofern uns nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Im Übrigen ist jede Haftung unsererseits ausgeschlossen, die über die zwingenden Bestimmungen des gesetzlichen Schadenersatzrechts hinausgeht.

Schadenersatz

  • Unser Inventar, Räumlichkeiten, Medien, Geräte, Boote und sonstiges Material der sind schonend zu verwenden bzw. zu behandeln. Die/Der KursteilnehmerIn hat für Beschädigungen Schadenersatz zu leisten.

Datenschutz

  • Mit der Kursanmeldung erteilen die KursteilnehmerInnen die datenschutzrechtliche Zustimmung zur elektronischen Verarbeitung der Angaben zur Person für alle zum Betrieb gehörenden erforderlichen Vorgänge.

  • Die die KursteilnehmerInnen betreffenden Daten dienen ausschließlich dem Betriebszweck des Veranstalters und werden vertraulich behandelt. Sie werden nur in dem für den Kursbetrieb unbedingt erforderlichen Umfang verarbeitet und solange gespeichert, wie dies für die Erfüllung der Verwaltungsaufgaben erforderlich ist.

  • Es erfolgt keine Weitergabe der die KursteilnehmerInnen betreffenden Daten an Dritte. Personenbezogene Auswertungen werden nicht erstellt.

Gerichtsstand

  • Für allfällige Streitigkeiten aus diesen AGB gilt als Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in 2700 Wiener Neustadt als vereinbart.